Digitalisierung, Data & Analytics, ERP, Pressemeldung

Auf gleicher Wellenlänge mit der Bundesregierung

Björn Lorenz18.06.2020

Es passiert nicht alle Tage, dass die Bundesregierung Ideen aus der Digitalwirtschaft direkt aufnimmt. So sind künstliche Intelligenz und vernetztes Arbeiten Bereiche, in denen die COSMO CONSULT-Gruppe seit vielen Jahren stark investiert. Wo also im Rahmen des Konjunkturpakets künftig Fördermittel und Forschungsgelder fließen sollen, kann der Digitalisierungsspezialist bereits heute mit marktreifen Lösungen aufwarten. Bei einem anderen Baustein des Konjunkturpakets – der kurzfristigen, temporären Mehrwertsteuersenkung – unterstützt das Software- und Beratungshaus Unternehmen mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Online-Workshops und persönlicher Beratung.

Im Gegensatz zum letzten großen Konjunkturpaket aus der Zeit der Finanzkrise stellt die Bundesregierung dieses Mal die Weichen klar in Richtung Digitalisierung. So erkennt der ITK-Branchenverband BITKOM, dass etwa ein Drittel der 56 Einzelmaßnahmen explizit auf die digitale Modernisierung abzielen. Vor allem Zukunftsfelder, wie Künstliche Intelligenz oder den schnellen Ausbau des 5G- und 6G-Netzes, will man mit zusätzlichen Mitteln fördern. Beide Bereiche sind von zentraler Bedeutung, um das automatisierte, vernetzte Arbeiten voranzubringen. Auch in der Verwaltung und im Bildungssektor soll der digitale Wandel endlich an Fahrt gewinnen. Von den geplanten 130 Milliarden Euro sind allein 50 Milliarden für Forschung und Zukunftsinvestitionen vorgesehen.

Exklusives Webinar zum Thema

In unserem kostenpflichtigen Webinar Optimal vorbereitet auf die Senkung der Mehrwertsteuer erfahren Sie, wie Sie Microsoft Dynamics 365 Business Central und Microsoft Dynamics NAV in wenigen Schritten auf die Mehrwertsteuersenkung vorbereiten.

Jetzt zum Webinar anmelden

Digitalisierung zentrales Element des Konjunkturpakets

Für die COSMO CONSULT-Gruppe bestätigt die Zielrichtung des Konjunkturpakets die eigene Unternehmensstrategie, unterstreicht CEO Uwe Bergmann: „Wir investieren seit Jahren in Zukunftstechnologien wie Cloud, Internet of Things oder intelligente Assistenten. Sie entlasten Menschen von aufwendigen Routinetätigkeiten und unterstützen sie dabei, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dass die Bundesregierung genau hier die Zukunft sieht, zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“ Mittlerweile verfügt das Unternehmen über ein breites Produktportfolio intelligenter Lösungen, mit denen sich zentrale Prozesse in Bereichen wie Produktion, Verwaltung oder Logistik nahezu vollständig automatisieren lassen – und ist damit auf neue digitale Anforderungen bestens vorbereitet.

Schnelle Hilfe bei der Mehrwertsteuerumstellung

Die größte Herausforderung aus dem Konjunkturpaket ist jedoch zunächst die Mehrwertsteuersenkung: Binnen weniger Wochen müssen Unternehmen ihre kaufmännischen Lösungen auf die niedrigeren Steuersätze umstellen. Je nach Komplexität der Prozesse kann dabei auch externe Unterstützung erforderlich sein. „Angesichts des ambitionierten Zeitplans ist es wichtig, dass wir unseren Kunden schnell passende Lösungen anbieten. Deshalb haben wir auf die überraschende Steuersenkung sofort reagiert und in kürzester Zeit ein umfassendes Konzept entwickelt. Wichtige Bausteine sind dabei etwa Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Online-Workshops. Unternehmen, denen die Kapazitäten für die Umstellung fehlen, werden von unseren FiBu-Experten unterstützt“, unterstreicht Bergmann.

Alle wichtigen Informationen zur Mehrwertsteuerumstellung hat das Software- und Beratungshaus auf einer eigens eingerichteten Webseite zusammengefasst. Hier kann man sich den kostenlosen Leitfaden zur Mehrwertsteuersenkung herunterladen, sich für den Online-Workshop anmelden oder die Consultants der COSMO CONSULT direkt kontaktieren.

Beitrag teilen