Digitalisierung zum Anfassen

Björn Lorenz13.06.2019

In Sachen Digitalisierung sind Unternehmen vor allem an praktischen Tipps & Tricks interessiert. Beim IT & BUSINESS SUMMIT der COSMO CONSULT Dresden, das Ende Mai im Zeiss-Planetarium in Jena stattfand, standen deshalb Praktiker aus mittelständischen Unternehmen im Rampenlicht – und berichteten über ihre Erfahrungen mit Digitalisierungsprojekten. Abseits des Vortragsprogramms kamen die rund 100 Teilnehmer schnell mit Beratern, Experten und anderen Anwendern ins Gespräch. Das futuristische Planetarium wies mit einer Multimedia-Space-Show die Richtung: Der Blick ging direkt in die Zukunft.

Viele mittelständische Betriebe denken darüber nach, wie sich die Digitale Transformation am besten angehen und umsetzen lässt. Doch Fachartikel, Whitepaper und Informationen aus dem Internet taugen allenfalls als erste Orientierung. Konkrete Antworten auf individuelle Fragen liefern sie nicht. Hierzu ist das Thema zu komplex und die jeweiligen betrieblichen Situationen sind zu unterschiedlich. Statt sich von der Vielzahl der Ideen und Lösungen weiter verwirren zu lassen, ist es sinnvoller jenen Unternehmen zuzuhören, die bereits einen Teil des Weges hinter sich haben. Genau darum ging es beim diesjährigen IT & BUSINESS SUMMIT der COSMO CONSULT Dresden, der Ende Mai im Zeiss-Planetarium Jena stattfand.

Ideen aus der Praxis

Die Bühne des futuristischen Kuppelsaals gehörte an diesem Tag den Praktikern, die ihre Erfahrungen bei der Digitalen Transformation mit den Teilnehmern teilten. Die auf Absaug- und Filtertechnik spezialisierten ULT AG veranlassten steigende Marktanforderungen dazu, erst ein modernes ERP-System einzuführen, um dann neue, digitale Geschäftsmodelle zu entwickeln. Heute informieren mobile Apps über den aktuellen Anlagenzustand oder den richtigen Zeitpunkt für den Filterwechsel. Zudem können Servicetechniker vor Ort per Smartphone technische Daten abrufen oder Ersatzteile bestellen. Die auf molekulare Diagnostik spezialisierte Molecular Diagnostics Group (MDG) arbeitet hingegen daran, die historisch gewachsene IT-Infrastruktur zu konsolidieren, um Unternehmensbereiche zusammenzuführen und Prozesse zu beschleunigen. Eine Investition in die Zukunft, die gleichzeitig ein wichtiger erster Baustein für die Digitalisierung ist. Die PETKUS Technologie GmbH ist da schon einen Schritt weiter. Das Unternehmen fertigt Maschinen und Anlagen für die Saatgutaufbereitung: Ergänzend zum ERP-System setzt PETKUS verschiedene digitale Lösungen ein, um etwa die Belegverarbeitung zu automatisieren, Geschäftszahlen entscheidungsorientiert aufzubereiten oder Daten zwischen der CAD- und ERP-Welt auszutauschen. Im nächsten Schritt soll dieses Konzept auf Intercompany-Prozesse ausgedehnt werden.

Viel mehr als nur Technik

Die Praxisbeispiele lassen erahnen, wie viele Gesichter die Digitalisierung besitzt. Passend hierzu stellte COSMO CONSULT in den eigenen Vorträgen digitale Technologien in den Kontext des betrieblichen und gesellschaftlichen Wandels. Um im digitalen Zeitalter weiter erfolgreich zu sein, so die Kernbotschaft, müssen sich Unternehmen viel intensiver mit digitalen Strategien, neuen Geschäftsmodellen und dem damit verbundenen Wertewandel auseinandersetzen. Von zentraler Bedeutung ist es dabei, digital affine Mitarbeiter zu gewinnen, Teams aufzubauen und langfristig zu binden.

Mittelstandstalk auf der Fachausstellung

In den Vortragspausen lud die begleitende Fachausstellung die Teilnehmer zu Gesprächen mit Experten, Beratern und Anwendern. Zu sehen gab es digitale Lösungen, die sich problemlos in bestehende ERP-Systeme integrieren lassen, zum Beispiel aus Bereichen wie Dokumentenmanagement, Business Intelligence (BI) oder dem Internet of Things (IoT). Ein weiteres Highlight war das Showprogramm des Planetariums, das eindrucksvoll demonstrierte, was man mit der Technik sonst noch machen kann, außer Sternenhimmel zu projizieren. Mit gepflegtem Networking ließ COSMO CONSULT einen gelungenen Tag ausklingen.

Impressionen der Veranstaltung

Beitrag teilen