ERP

Welchen Nutzen hat eine CAD-Integration?

Manfred Rusek
COSMO-CONSULT-Blog_CADIntegration

Flexible und kundenindividuelle Fertigung wird im Bereich der industriellen Unternehmen immer wichtiger. Doch je öfter ein Produkt normalerweise verändert wird, desto komplexer wird üblicherweise auch die Datenhaltung. Dies lässt sich aber durch eine effiziente CAD-Integration in der ERP-Welt erheblich verbessern. Dabei hilft die jüngste Lösung von COSMO CONSULT: cc|produktdatenmanagement.

In wenigen Bereichen sind heute Flexibilität und Effizienz so wichtig, wie in der industriellen Fertigung. Zumeist wird in Projekten gefertigt, doch auch kleine Serien (Stichwort Losgröße 0) sind heute vielfach gefragt. Die Kundenwünsche sind dabei oft in höchstem Maße individuell und die Qualität, in der gefertigt werden soll, ist dementsprechend hoch. Zudem ist Pünktlichkeit in diesem Segment oft ebenso wichtig, wie ein angemessener Preis. Es müssen unter anderem eine Vielzahl voneinander abhängigen Arbeitsgängen und Prozessen geplant und koordiniert werden.

Kreativität und Kommunikation

Das Engineering hat dabei oft einen hohen Stellenwert in der Wertschöpfungskette der Unternehmen, dementsprechend wichtig sind somit CAD-Werkzeuge, um die Entwicklungen zu gestalten, zu visualisieren und zu managen. Wie effektiv die Arbeit in der Konstruktion ist und wie gut die Ingenieure sich auf ihre kreative Aufgabe konzentrieren können, hängt dabei allerdings auch davon ab, wie die technische Welt mit der betriebswirtschaftlichen Seite kommuniziert.

Wie gelingt die CAD-Integration?

Dabei stellt sich natürlich die Frage, welche Vorteile die CAD-Integration in der diskreten Fertigung für den Nutzer bringt. Denn in vielen Unternehmen wird zwar in CAD-Systemen entwickelt, die Produktion selbst läuft dann aber oft aus der ERP-Welt heraus. Daraus ergeben sich nicht selten Probleme. Denn CAD-Abteilungen denken üblicherweise autonom, sämtliche Daten aus dem CAD-System müssen daher zuerst im ERP erfasst werden, also beispielsweise Artikel, Stücklisten oder auch Revisionen.

Nutzen 1: Prozess statt Handarbeit

Hier kann durch eine CAD-Integration in der ERP-Welt Abhilfe geschaffen werden. Dadurch entfällt etwa die manuelle Verwaltung der Stammdaten. Stattdessen wird ein Prozess in der Arbeitsweise hinterlegt. Diese Herangehensweise bringt gleich mehrere Vorteile für Unternehmen mit sich. Unter anderem fehlerfreie Stammdaten, verbesserte interne Kommunikation über einen gesteuerten Prozess oder auch gesteigerte Geschwindigkeit durch die automatische Verarbeitung.

Breite Auswahl an Möglichkeiten

Doch wo genau wird das CAD integriert? Kurz gesagt, das Ergebnis der CAD-Zeichnungen wird im Rahmen solch einer Lösung automatisch in das ERP übertragen. Dieses hat dafür einen Connector in die jeweilige CAD-Applikation. COSMO CONSULT setzt bei derartigen Projekten auf das hauseigene Produkt cc|produktdatenmanagement. Die Lösung erfolgt dabei über eine Clearing Schnittstelle und beinhaltet den Anschluss von aktuell rund 30 verschiedenen CAD-Lösungen.

Nutzen 2: Wechselseitige Kommunikation via Schnittstelle

cc|produktdatenmanagement bringt dabei verschiedene Funktionen mit, unter anderem für die Zeichnungsverwaltung, die Revisionsverwaltung und die Abhandlung von Änderungsaufträgen. Auch die Themenbereiche „CAD-Daten lesen und automatisiert in Microsoft Dynamics NAV erstellen“ sowie „ERP-Daten für CAD zur Verfügung stellen“ finden sich darin integriert.

Nutzen 3: Schnittstellenwartung ohne großen Aufwand

Die Anbindung der verschiedensten CAD-Applikationen erfolgt dabei über die bereits erwähnte Clearing Stelle, wodurch auch die Schnittstellenwartung ohne großen Aufwand möglich wird. Ein wichtiger Vorteil dabei ist die breite Erreichbarkeit der verschiedensten CAD-Applikationen, da Kunden hierdurch nicht zu einigen wenigen Produkten gedrängt werden. Stattdessen lässt sich eine Vielzahl an Systemen nutzen.

Nutzen 4: Automatischer Datenimport und -export

Zudem können CAD-Zeichnungen vollständig automatisiert importiert werden (Artikel, Stücklisten), wodurch die mühsame Stammdatenanlage durch die Mitarbeiter entfällt. Eine Revisions- und Zeichnungsverwaltung sorgt dabei für die einfache Verwaltung und die Übersicht über die Bauteile. So wird etwa im Änderungsmanagement, im Zusammenhang mit der Revisionierung, exakt die Ursache und die Lösung einer Änderung dargestellt.

Fazit: Flexibilität in der Fertigung

Durch die Verbindung des CAD-Systems mit dem ERP ergeben sich wertvolle Vorteile für Anwender in Unternehmen, getrieben durch eine erhebliche Erleichterung im Stammdaten Management. Damit einher geht auch eine enorme Flexibilität – denn je öfter Bauteile vom Anwender geändert werden, umso größer ist die Aufwandsersparnis für das gesamte Unternehmen.

Mehr zur Lösung

Sie suchen nach zusätzlichen Möglichkeiten um Ihr Microsoft Dynamics NAV weiter zu vernetzen? Wir bieten eine Vielzahl an Apps und Add-ons zur Daten-Integration!

Jetzt informieren

Über den Autor: Manfred Rusek

Manfred-Rusek

Manfred Rusek ist seit mehr als 20 Jahren im Dynamics NAV Umfeld tätig und seit 2015 Team- und Projektleiter bei bei COSMO CONSULT in Graz. Sein geballtes Wissen rund um Warenwirtschaft und Produktion sowie seine Leidenschaft, die Prozesse des Kunden effizienter zu gestalten, zeichnen ihn besonders aus.

Beitrag teilen

Schlagworte

Kommentar verfassen