Collaboration

Projektmanagement mit Office 365

Andreas Thumfart28.05.2018

Um Sie in der Projektarbeit zu unterstützen, bietet Office 365 viele Tools für Kommunikation und Kollaboration. Aber auch für das Projektmanagement stellt die Microsoft Plattform Lösungen zur Verfügung. Die bekannteste Projektmanagement-Lösung aus dem Hause Microsoft ist sicherlich MS Project. Dazu bietet Office 365 auf Basis von SharePoint Online die Project Online Plattform. Darüber können Sie Ihre Projekte zentral verwalten und in SharePoint-Websites zusammenarbeiten.

Vergangenes Jahr wurde dann Planner veröffentlicht, womit vor allem agile Projekte im Aufgabenmanagement unterstützt werden sollen. Heuer ist nun Project Service Automation für Dynamics 365 (PSA) veröffentlicht worden.

Diese 3 Tools bieten Ihnen nun verschiedenste Möglichkeiten Ihre Projekte zu verwalten, decken dabei aber auch unterschiedliche Anforderungen ab. Im Folgenden habe ich einige Anforderungen aufgelistet und möchte Ihnen einen Überblick bieten, welche der Lösungen welche Anforderungen erfüllt.

Gegenüberstellung: Planner vs. Project Online vs. Project Service Automation

Fazit: Welches Tool passt am besten für meine Projekte?

Wie Sie sehen, bieten Project Online und Project Service Automation klassische Projektmanagement-Funktionen, zum Beispiel ein Gantt Chart für die Aufgabenplanung und eine Ressourcenplanung. Genau die Funktionen, die ein Projektleiter von einem Projektmanagement-Tool erwartet. Generell sind sich die beiden Anwendungen ähnlich.

PSA, als CRM-App, geht dann jedoch noch ein Stück weiter und bezieht den Vertrieb mit ein. PSA unterstützt daher auch den Vertriebsprozess vor dem Projekt und die Verrechnung von Projektleistungen an den Kunden. Dafür muss man in PSA ohne Integration mit SharePoint und somit ohne Kollaborationstools auskommen. Hierfür muss man sich eine eigene Integration zu SharePoint schaffen, was mit den verfügbaren Schnittstellen auch problemlos machbar ist.

Planner geht einen anderen Weg und legt den Fokus auf die Bearbeitung von Aufgaben und auf die Zusammenarbeit. Es gibt in Planner keine zusätzlichen Funktionen oder Dashboards für Projektmanager. Für die Projektmitarbeiter bietet Planner aber ein sehr einfaches und schnelles Userinterface und eine übersichtliche Darstellung aller Aufgaben in den frei definierbaren Buckets. Checklisten, eine Kommentarfunktion und Drag & Drop, wie in Planner, sucht man in Project Online und Project Service Automation vergeblich.

Mehr zum Thema

Sie wollen mehr zum Thema wissen? Nehmen Sie am Webinar am 21. Juni 2018 zum Thema "Projektmanagement mit Office 365" teil.

Jetzt anmelden

Über den Autor: Andreas Thumfart

Andreas Thumfart ist Consultant bei COSMO CONSULT in Wien (vormals FWI Gruppe). Seine berufliche Laufbahn begann er als Web Developer bei ecx.io in Wels. Danach war er als SharePoint Consultant bei smartpoint IT Consulting in Linz und Wien tätig. Er absolvierte das Bachelorstudium Marketing und Electronic Business an der FH Steyr und studiert derzeit berufsbegleitend Unternehmensführung an der Fachhochschule Wien der WKW.

Beitrag teilen

Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Kommentar verfassen