Mit Office Delve immer auf dem Laufenden bleiben!

Andreas Thumfart13.06.2016

Office Delve hat sich, von einer anfänglichen Idee zur personalisierten Darstellung von relevanten Dokumenten, zu einer zentralen Applikation in Office 365 entwickelt. Neben den wesentlichen Dokumenten werden nun auch die Benutzerprofile dargestellt. Dadurch ist jederzeit ersichtlich, woran die Kollegen gerade arbeiten.

Profile mit Office Delve

Office Delve beinhaltet eine Profilseite und ersetzt damit in Office 365 praktisch die frühere MySite. Auf dieser Profilseite werden die wichtigsten Kontaktinformationen zu einem Benutzer, aktuelle Projekte und die Organisation dargestellt. Zusätzlich werden auf Ihrer eigenen Profilseite die letzten Dokumente, an denen Sie gearbeitet haben, angezeigt. Eine schnelle Weiterbearbeitung – ohne zuerst OneDrive for Business oder eine SharePoint Website öffnen zu müssen – wird dadurch ermöglicht.

Homepage

Die relevanten Dokumente, welche man aus den ersten Office Delve Versionen kennt, werden weiterhin auf der Startseite von Delve angezeigt. Die hier dargestellten Informationen werden über die Office Graph Engine aggregiert und Ihnen zur Verfügung gestellt. So zeigt Delve Dateien an, an denen Sie kürzlich gearbeitet haben und Dateien, die für Sie interessant sein könnten.

Um hier auch wirklich wesentliche Informationen darstellen zu können wertet Office Graph „Signale“ aus. Unter Signalen werden dabei sämtliche Aktionen in Office 365 verstanden. In die Auswertung von Office Graph fließen somit nicht nur selbst bearbeitete Dokumente aus OneDrive for Business und SharePoint Online ein, sondern auch die Kommunikation mit Kollegen, die gemeinsame Bearbeitung von Dateien, für Sie freigegebene Dateien und E-Mail Attachments. Damit kann Delve auch Inhalte anzeigen, die für Sie interessant sein könnten, weil ein Kollege, mit dem regelmäßigen zusammengearbeitet wird, diese erstellt hat.

Wichtig dazu:

  • Delve lernt mit der Zeit dazu. Das heißt umso öfter Sie und Ihre Kollegen Office 365 nutzen, umso besser und genauer werden die angezeigten Ergebnisse.
  • Natürlich richtet Delve sich bei diesen Auswertungen nach den gesetzten Berechtigungen in Office 365 und zeigt somit keine Dateien an, auf die kein Zugriff besteht.

Delve Analytics

Mit Delve Analytics kommt bald ein weiteres Feature dazu. Delve Analytics wertet Ihre Arbeitsweise aus und liefert Ihnen Informationen darüber, woran und mit wem Sie zusammengearbeitet haben, wieviel Zeit Sie in Meetings oder z.B. mit E-Mails verbracht haben. Delve Analytics wird es voraussichtlich aber nur im Enterprise E5 Plan geben.

Mehr zum Thema

Mehr Informationen zu Office 365 und Office Delve erhalten Sie direkt bei mir per E-Mail oder auf unserer Website.

E-Mail senden

Über den Autor: Andreas Thumfart

Andreas Thumfart ist Consultant bei COSMO CONSULT in Wien (vormals FWI Gruppe). Seine berufliche Laufbahn begann er als Web Developer bei ecx.io in Wels. Danach war er als SharePoint Consultant bei smartpoint IT Consulting in Linz und Wien tätig. Er absolvierte das Bachelorstudium Marketing und Electronic Business an der FH Steyr und studiert derzeit berufsbegleitend Unternehmensführung an der Fachhochschule Wien der WKW.

Beitrag teilen

Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Kommentar verfassen